Monatsarchiv für März 2013

Sonnenbad vorm Haus

Samstag, den 30. März 2013

Der Osterputz ist erledigt, die Ostereinkäufe getätigt und natürlich der obligatorische Spaziergang nach Peniscola den Cafe con Leche trinken

Da mußte man sich heute aber durchschlängeln, die Spanier sind alle an der Küste und die Promenade war voll und die ersten auch schon im Wasser bei geschätzen 13 Grad Wassertemperatur. Wie das wohl im Sommer [...]

Karfreitag in Spanien

Freitag, den 29. März 2013

Wie immer, Karfreitag gibt es Fisch. Da wir den nicht selber grillen wollten, sind wir ins Restaurant. Natürlich zu Fuß die guten zwei Kilometer bis Peniscola. Es sah nach Regen aus, aber mein Vorschlag sicherheitshalber mit dem Auto zu fahren wurde verworfen.

Diätessen: SEPIA al Blancha mit Gemüse und einem Hauch von Fritten, meine Göga natürlich [...]

In Arbeit

Donnerstag, den 28. März 2013

Es gibt hier auch Leute, die noch arbeiten.
Vor zwei Tagen hat er angefangen. Eine hübsche “Assistentin” hat er auch, die holt das Wasser für Gießkanne und Sprühgerät.

Dabei wird äußerst penibel gearbeitet, mit Wasserwaage und Kelle. Bei dem Gewitterregen von heute mittag rettete der Sonnenschirm das Bauwerk.
Bei unserem tählichen Spaziergang kontrollieren wir den Baufortschritt.

Spaziergang bei 20 Grad

Mittwoch, den 27. März 2013

Die Promenade von Peniscola nach Benicarlo. Vom Campingplatz hundert Meter ans Meer und dann ca 2km nach Peniscola oder ca 6 km nach Benicarlo.

Der kritische Blick meiner Göga entlang der Promenade nach Benicarlo. Wie sieht das hier in der Saison aus? Werden diese Hotels und Apartmenthäuser wirklich alle voll? Sind dann alle Restaurants und Touriläden [...]

In der Sonne angekommen

Montag, den 25. März 2013

Nach einer Woche sind wir nun in Peniscola angekommen. Die erste Strecke von 750 km nach Courthezon bei Avignon, hier der erste CP mit privat Sanitär
Und das erste Sonnenbad für 2013 mit Blick auf der Gögas geliebten Mt Ventoux.

Und dann muß man sich wieder umgewöhnen, viele CP’s in Spanien sind angelegt, wie die Hochhäuser an [...]