Monatsarchiv für Juni 2014

Sentier II

Montag, den 30. Juni 2014

Heute sind wir noch einmal auf dem Sentier littoral gelaufen, diesesmal in Fecamp. Auch hier führt der Pfad ohne irgendwelche Absicherungen an der Felskante vorbei. Die Höhe kann hier bis zu 100 mtr sein. Überall dann auch noch die Überreste und Bauwerke aus der Zeit von Größenwahnsinnigen.

Nach wenigen Metern sind wir allein auf dem Pfad, [...]

SENTIER LITTORAL

Sonntag, den 29. Juni 2014

Ein Teil des Sentier Littoral führt von Etretat Richtung Fécamp, das hatten wir gestern entdeckt als wir den Weg zur Chapelle Notre Dame de la Garde gefunden hatten. Der Pfad führt immer an den Falaises vorbei.

Es gibt keinerlei Absicherung an den Felsen, die hier geschätzte 60 Mtr hoch sind. Wenn man etwas gelaufen ist, [...]

Etretat

Samstag, den 28. Juni 2014

Wir wollten nach le Havre und einen Stadtbummel machen, weil das Wetter nicht viel Gutes versprach. Es war aber doch den ganzen Tag trocken und schwülwarm. Vom Cap la Heve gibt es einen schönen Blick auf die Seine Mündung und le Havre.

Die anschließende Stadtrundfahrt zeigte uns nichts ansprechendes in Le Havre, also sind wir zurück [...]

Fécamp

Freitag, den 27. Juni 2014

Der erste richtige Ausflug in der Normandie und dann den Fotoapparat vergessen. Bilder wurden deshalb mit dem Handy gemacht, soll ja modern sein. Die Qualität ist trotzdem eine andere. Und meine Göga hat auch Bilder gemacht.

In dieser berühmten Abtei wird auch heute noch der süsse Bénidictine destilliert, eine Flasche mußte gekauft werden.
Und damit alle [...]

Ortswechsel

Donnerstag, den 26. Juni 2014

Etwa 400 km sind wir gefahren von Cadzand Bad bis in die Nähe des bekannten Etretat an der Steilküste der Normandie. Wir haben uns für ein Campingplatz entschieden, der nicht direkt an der Küste liegt, etwa 5 km Luftlinie und mal wieder Glück gehabt. Schöne Stellplätze und gutes Sanitär:

Einen schnellen Kurztrip zur Steilküste ist auch [...]

Zeedijk Knogge

Montag, den 23. Juni 2014

Sonntags sind wir weggeblieben, das kennen wir noch in Knogge, alle Parkplätze belegt und es sind viele. Auf dem Zeedijk, der Promenade am Meer, muss man aufpassen, dass man niemand umrennt. Das war heute erträglich, bis auf manche Radfahrer, die die Promenade als ihr Reich betrachten.

Natürlich ist Knogge anders,allein schon auf den Strassen:
Maserati, Cayenne, Panamera, [...]

Cadzand im Wandel

Montag, den 23. Juni 2014

Seit dreißig Jahren kennen wir nun Cadzand schon und es hat sich gewandelt wie alle Touristenstädte oder -dörfer. Am besten konnte ich das festhalten bei unserem Sonntagsspaziergang nach Het Zwin.
Verschwunden sind oder noch verschwinden diese Häuser:

Gekommen sind große Bauten mit Wohnungen Richtung Strand oder kleinere wie diese:

Nur mal die Füße vertreten

Samstag, den 21. Juni 2014

Vom Campingplatz bis zum Meer ist es ein Stück zu laufen, immer auf dem Deich bei 22 Grad und einer erfrischenden Brise. Natürlich kam dann: ein Stück laufen wir noch und noch einmal.

Aber langweilig wurde es nicht, denn mit der auflaufenden Flut auch in die Schelde hinein gab es einen regen Schiffsverkehr.

Strandwetter

Freitag, den 20. Juni 2014

Heute morgen war noch holländisches Wetter, wolkenverhangen und kalter Wind. Aber das Wetter hier an der Küste kann sich auch schnell ändern. Den Kaffee haben wir am Strand getrunken beim Schiffe gucken, die in die Schelde hineinfahren und hier zwischen Breskens und Vlissingen die Lotsen übernehmen,

Beim anschließenden Spaziergang auf dem Deich konnte man das Panorama [...]

Zeeland

Freitag, den 20. Juni 2014

Wir haben festgelegt nicht mehr als 500 km am Tag mit Gespann zu fahren. Also sind wir mal wieder am Meer in Zeeland gelandet um dann weiter zu fahren Richtung Normandie, das sind 400 km von Kierspe. Unser Zielplatz war besetzt, der Nachbarplatz fast leer, aber mit vielen Dauercampern und schönen Stellplätzen. Empfangen wurden wir [...]